6./7. September 2018 | Hamburg
möbel kultur insights
Best Practices aus der Möbelbranche

Zum zweiten Mal organisiert die „möbel kultur“ das Branchenhighlight in in der Hamburger Speicherstadt. Dann stehen wieder „Best Practices aus der Branche für die Branche“ auf dem Programm. Dabei stellen Top-Unternehmen ihre Geschäftsmodelle vor, mit denen sie entweder auf die digitalen Herausforderungen reagiert haben oder präsentieren Business Cases, die überhaupt erst im Zuge des technologischen Paradigmenwechsels entstanden sind. Dazu gibt es jede Menge Networking, Spaß und Architektur. Denn auch der Veranstaltungsort ist ein Star: Mit einer Größe von 264 qm ist der historische Kaffeebörsensaal im Ameron Hotel – als Teil des Unesco-Weltkulturerbes Hamburger Speicherstadt – ein idealer Ort, um die Zukunft des Handels zu diskutieren.

Donnerstag, 6. September 2018, Welcome Get-Together in der iF design exhibition

18:00 Uhr | Begrüßung in der iF design exhibition

Am Vorabend der Veranstaltung laden wir alle Teilnehmer und Referenten herzlich zu einem lockeren Welcome Get-Together in der iF design exhibition in der Hafencity ein. In ungezwungener Atmosphäre und umgeben von inspirierendem Design erwarten Sie kühle Getränke, nordische Snacks und anregende Gespräche.

18:30 Uhr | Der Handel im Strukturwandel: Neueste internationale Store-Entwicklungen, Wolf Jochen Schulte-Hillen, SH Selection

Zum Auftakt ein Blick auf neueste internationale Store-Entwicklungen von Wolf Jochen Schulte-Hillen. 

19:00 bis 21:00 Uhr | Networking bei kühlen Drinks und leckeren Snacks

Freitag, 7. September 2018, Konferenztag im Ameron Hotel / Alte Kaffeebörse

09:00 Uhr | Begrüßung und Einführung in das Thema von Sascha Tapken, Chefredakteur möbel kultur

Industrie-Panel

9:15 Uhr | Mut zur Kreativität, Florian Berger, Donkey Products

"Die Kreativität ist immer da, irgendwo in deinem Bauch, wie eine Ursuppe. Es gibt keine kreativen und unkreativen Menschen, es gibt nur mehr oder weniger Zutritt zur eigenen Kreativität." Peter Lindbergh

9:45 Uhr | Die Zukunft des Möbelimports, Dieter Hilpert, Bega Gruppe

10:15 Uhr | Kaffeepause

Vertriebs-Panel

10:45 Uhr | Insights Otto Marketplace und Plattform-Modell, Thomas Staba, Otto

Wie gestaltet sich der Weg von Otto zur Plattform? Welche Anbindungsmöglichkeiten gibt es? Was bedeutet das für Otto? Was haben Kulturwandel und FutureWork damit zu tun? Auf diese Fragen versucht Thomas Staba in 20 Minuten eine Antwort zu  geben.

11:10 Uhr | "Otto BrandConnect" - Ein Blick hinter die Kulissen, Dirk Sjuts, Otto

Otto BrandConnect ermöglicht ein neues Level der Zusammenarbeit für Partner und Marken mit Otto. Als ganzheitliches Serviceinfrastrukturportal für B2B-Partner setzt Otto BrandConnect den Partner in den Fahrersitz, um gemeinsam und zielgerichtet die Limits weiter zu pushen. Mit Otto BrandConnect setzen wir sukzessive Maßstäbeb - und dies gemeinsam mit unseren Partnern.

11:30 Uhr | Digitale-Vertriebstools für Möbelfachhändler auf dem Prüfstand. Wer braucht was und was nützt wem?, Christoph Ritschel, Möbelfirst

„Macht jetzt endlich was, sonst habt ihr in 3 Jahren den Anschluss verloren“ ein O-Ton den viele unserer Partnerunternehmen oft hören. Von Beratern, Verbänden und Kollegen. Viele fühlen sicht alleine gelassen und überfordert. Dabei konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen und sind erfolgreiche Händler vor Ort. Aber was ist das richtige Instrument im Dschungel der tausend Möglichkeiten von Amazon, über Ebay, den eigenen Online-Shop und regionaler Online-Werbung. Und dann sind da ja noch die endlosen Rabattschlachten der Giganten. Intensive Gespräche mit mehr als 80 Händlern in den vergangenen drei Jahren bilden die Grundlage für den Impulsvortrag: Verbandsunabhängig, persönlich und unverblümt.

12:00 Uhr | Home Company – Chancen mit einem gezielten Vermarktungskonzept, Andreas Brandel, EMV und Nils Kuiper, Kemner Home Company

Chancen und Nutzen durch ein zeitgemäßes und modernes 360Grad Vertriebskonzept. Raus aus der Vergleichbarkeit, hin zur Wahrnehmbarkeit. Das einzigartige Marketingkonzept für den mittelständigen Möbelhandel.

12:30 Uhr | Mittagspause

Strategie-Panel

13:30 Uhr | Klar ist: Ihnen wird Mut und Tatkraft abverlangt werden!, RA Markus Nessler MBA, Kanzlei Markus Nessler - Beratung & Recht

Der Endverwender entscheidet wie, wo, wann und bei wem er kauft. Die Digitalisierung des Markenvertriebs bietet ihm dazu nicht nur die notwendige Transparenz zu Varianten, Verfügbarkeiten und Preisen, sondern unterstützt auch durch Standardisierung und Automatisierung der Angebote und Abläufe. Markenhersteller sind in der Zwickmühle. Die Produkte werden von Endkunden nur gefunden, wenn die relevanten Informations- und Bezugskanäle online und offline bedient werden. Kompetente Fachhändler lassen jedoch die Finger von Marken, mit denen sie aufgrund von (Online-) Preisdruck nicht genug Marge machen. Markenhersteller und qualitätsorientierte Fachhändler müssen daher aktiv ihre Absatzmodelle so zukunftsfähig machen, dass ihnen faire Gewinnchancen in einem sich europaweit digitalisierenden (Preis-) Wettbewerb bleiben. Was es zu tun gilt und wie das mit legalen Werkzeugen geht, ist Thema dieses Vortrags.

14:00 Uhr | Smart Home 2.0 - Der Mensch im Fokus, Dr. Marius Lissautzki, Tink

Smart Home ist über Jahre der Weg aus der „Techie“-Nische nicht gelungen. tink hat sich zur Aufgabe gemacht dies zu ändern. Mit dem Fokus auf gute Marken/Produkte, hochwertigen Content, echten Experten und ansprechendem Massenmarketing.

14:30 Uhr | Erkenntnisse aus dem Retail Lab: Wie Konsumenten den Einsatz von Virtual Reality und anderen Schlüsseltechnologien im Möbelhandel bewerten, Prof. Dr. Marc Knoppe, Technische Hochschule Ingolstadt

Erfolgreiche Geschäftsmodelle im Handel basieren auf einer Omni-Channel-Strategie und der Ausrichtung auf das Kundenerlebnis. Führende Händler wissen, dass der Erfolg nicht in der Technologie, sondern in der Strategie der Digitalisierung liegt. Wie verbindet man Kundenerlebnis, Kundennutzen und Innovationen, um von den neuen Techniken zu profitieren. Prof. Dr. Marc Knoppe wird anhand verschiedener Best Practice Beispiele aufzeigen, wo  die digitalen Erfolgsfaktoren liegen und wie die Möbelbranche davon profitieren kann.

15:00 Uhr | Kaffeepause

Marketing-Panel

15:30 Uhr | Aus dem Marketing-Baukasten: Was mit Influencern machen..., Jana-Lena Wendt, Segmenta Communications

In den Bereichen Mode, Lifestyle und Kosmetik gehört das Influencer-Marketing längst zum Basis-Inventar jedes Marketing-Baukastens. Auch Unternehmen und Marken aus dem Interieur-Bereich haben das Bedürfnis „was mit Influencern“ zu machen. Tendenz steigend. Aber warum eigentlich? Die britische Manufaktur für Farben und Tapeten Farrow & Ball arbeitet seit Jahren mit Interieur-Influencern auf dem deutschen Markt zusammen und zeigt in einem Best Practice, dass die Zusammenarbeit mit Influencern nicht nur als reine Werbeform dient, sondern auch langfristig für einen positiven Imageaufbau sorgen kann. Wie lässt sich das auch auf andere Unternehmen und Marken übertragen? Ein How-to-Influencer-Leitfaden gibt Orientierung zu den Grundvoraussetzungen und zur Bewertung der Influencer, beleuchtet Preisstrategien und wie sich der Erfolg des Influencer Marketings messen lässt.

16:00 Uhr | Diskussionsrunde zu Influencer Marketing

Diskussionsrunde mit folgenden Teilnehmern:

Jana-Lena Wendt, Segmenta Communications
Bettina Vajen, Segmenta Communications
Verena Marmann, Interior-Coach
Josephine Seidel-Leuteritz, Wohnklamotte
Benjamin Stewner, Brand Companies (Tom Tailor)

16:45 Uhr | Verabschiedung und Veranstaltungsende

Referenten

Wolf Jochen Schulte-Hillen

SH Selection

mehr

Thomas Staba

Otto

mehr

Andreas Brandel

EMV

Dr. Marius Lissautzki

Tink

mehr

Josephine Seidel-Leuteritz

Wohnklamotte

mehr

Benjamin Stewner

Brand Companies (Tom Tailor)

mehr

Florian Berger

Donkey Products

mehr

Dirk Sjuts

Otto

Nils Kuiper

Kemner Home Company

mehr

Prof. Dr. Marc Knoppe

Technische Hochschule Ingolstadt

mehr

Bettina Vajen

Segmenta Communications

mehr

Dieter Hilpert

Bega Gruppe

mehr

Jana-Lena Wendt

Segmenta Communications

mehr

Christoph Ritschel

Möbelfirst

mehr

Markus Nessler

Rechtsanwaltskanzlei Markus Nessler

mehr

Verena Marmann

Interior Consultant

mehr

möbel kultur insights 2017

Am 7. und 8. September 2017 veranstaltete die "möbel kultur" unter dem Motto "insights" ihr erstes großes Event. Hier diskutierten die Teilnehmer darüber, wie der digitale Tornado die Branchenstrukturen durcheinanderwirbelt und was Handel und Industrie in Anbetracht der immensen Herausforderungen tun können.

Blättern Sie hier durch einige Impressionen der Veranstaltung.

Lageplan

Veranstaltungsort

Die Konferenzlocation befindet sich im alten Kaffeebörsensaal in der Speicherstadt Hamburg. Der Saal gehört zum AMERON Hotel, in dem wir für unsere Konferenzteilnehmer ein exklusives Zimmerkontingent reserviert haben. Das Buchungsstichwort erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

AMERON Hotel Speicherstadt
Am Sandtorkai 4

20457 Hamburg

www.ameronhotels.com/de/hotel-speicherstadt-hamburg/info

Welcome Get-Together

Am Vorabend der Veranstaltung laden wir alle Teilnehmer und Referenten herzlich zu einem lockeren Welcome Get-Together in die iF design exhibition in der Hafencity ein. In ungezwungener Atmosphäre erwarten Sie kühle Getränke, nordische Snacks und anregende Gespräche.

iF design exhibition Hamburg
Hongkongstraße 6
20457 Hamburg


https://ifworlddesignguide.com/exhibitions

Registrierung

Registrierung möbel kultur insights 2018

Formular 2

Preise

Standardpreis: 999,- € (899,-€ bei Anmeldung bis zum 01.08.2018)
Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. Die Hotelübernachtung ist nicht in den Konferenzpreisen enthalten.