21./22. November | Düsseldorf
Effiziente Möbelfertigung in der Praxis
Gewinner setzen auf Industrie 4.0

Das Event der möbelfertigung in Düsseldorf geht in die zweite Runde. Aus der Praxis für die Praxis: Konkret auf die Belange der Möbelindustrie zugeschnitten, zeigt der Kongress der möbelfertigung anhand von Best-Practice-Beispielen, welche Chancen sich der Branche mit Elementen von Industrie 4.0 im globalen Wettbewerb bieten. Vom Faktor Mensch über Materialfluss, Datenmanagement und Anlagentechnik bis hin zu Fördermöglichkeiten
und Return-on-Invest-Szenarien. Gleichzeitig wird auch über den Tellerrand geschaut. Hochkarätige Referenten aus anderen Branchen, wie zum Beispiel der Automobilindustrie oder der Robotik, erläutern ihre Erfolgskonzepte und Strategien.

Veranstaltungsprogramm

Mittwoch, 21. November 2018, Konferenztag im Nikko Hotel

16:00 - 16:10 Uhr | Begrüßung

16:10 - 16:55 Uhr | Digitale Disruption in der Möbelbranche, Dr. Jens-Uwe Meyer, Innolytics

Kann man Möbel digitalisieren? Hängen Kunden ihre Wäsche morgen etwa in einer App auf? Nein. Das Kernprodukt bleibt. Doch alles drumherum - vom Vertrieb, über die Produktion bis hin zur Logistik - wird sich in den kommenden Jahren radikal verändern. Möbel aus dem 3D Drucker, von der Crowd entwickelte Schränke und komplett neu gedachte Geschäftsmodelle. Dr. Jens-Uwe Meyer zeigt Ihnen, warum die vielbeschworene „Digitale Disruption“ auch vor der Möbelbranche nicht Halt macht. Sie erfahren, wie Sie Ihr Unternehmen fit machen für die digitalen Märkte der Zukunft.

16:55 - 17:40 Uhr | Digitalisierung für den Mittelstand – Angebote, Herausforderungen und Best Practices, Dr. Sebastian Stiehm, EffizienzCluster Management

Digitalisierung und Industrie 4.0 leiten einen tiefgreifenden ökonomischen Paradigmenwechsel ein. Die vierte industrielle Revolution manifestiert sich in hochflexiblen Wertschöpfungsketten und neuartigen Geschäftsmodellen. Sie vollzieht sich in Produktion und Logistik, erfasst aber auch den kaufmännischen Bereich und die Weiterbildung.

Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand unterstützt KMU mit einer Vielzahl an Servicebausteinen zielgerichtet bei der Einführung digitaler Produkte und Prozesse. Bis Ende 2018 haben wir zahlreiche Informationsveranstaltungen und interaktive Workshops für Unternehmen realisiert. Hinzu kommen verschiedene, praxisorientierte und konkrete Umsetzungsprojekte.

18:00 Uhr | Treffen in der Hotellobby

ab 18:30 Uhr | Networking Dinner im Brauhaus "Zum Schlüssel"

Donnerstag, 22. November 2018, Konferenztag im Nikko Hotel

09:00 - 9:15 Uhr | Begrüßung

09:15 - 10:00 Uhr | Eine Digitalisierungsreise: Wir sind unterwegs, wohin? Per Berggren, IKEA Industry

Wir sind als IKEA schon unterwegs. Wo sind wir jetzt, wo wollen wir hin und was sind die nächsten Schritte? Welches sind die branchenübergreifenden Prioritäten?

10:00 - 10:30 Uhr | Das 5plus Produktions- und Liefersystem: Ganzheitliche Lösung für wachsende Komplexität in der Praxis, Wolfgang Oswald, Jeld-Wen

In der Türenindustrie sind wir mit einer Vielfalt von jährlich über 150.000 (verkauften) Artikelvarianten konfrontiert bei gleichzeitig minimalen Fertigungslosen. Parallel sind die Forderungen der Kunden nach schnellerer und zuverlässiger Lieferung sowie einfachen Bestellabläufen gestiegen – verstärkt sicher auch durch die Erfahrungen im Onlinehandel für Konsumgüter.

10:30 - 11:00 Uhr | Kaffeepause

11:00 - 11:30 Uhr | Wirtschaftliche Produktion "Made in Germany", Sebastian Schmidt, Goldbach Kirchner

Ein Fertigungsleitsystem, 12 neue Maschinen, 1.500 Quadratmeter Fläche: Daraus wurde bei Goldbach Kirchner am Produktionsstandort Dessau eine voll vernetzte und hochflexible Fertigung von Losgröße-1-Möbeln.

Die Präsentation zeigt die Vorteile der vernetzten Produktion im Standard Industrie 4.0.

Angesprochen werden folgende Aspekte:

  • Grund der Investition
  • Fakten und Schwerpunkte der Fertigungslinie (inkl. Video)
  • Intelligentes Bauteil
  • Bauteile steuern die Anlage
  • Automatisches Teilehandling
  • Resümee

11:30 - 12:00 Uhr | Jedem Kunden seine individuelle Küche, Elko Beeg, Sachsenküchen

12:00 - 13:00 Uhr | Mittagspause

13:00 - 13:30 Uhr | Industrie 4.0 in der Instandhaltung. Über was macht es Sinn nachzudenken?, Rudolf Faußner, Schüller Küchen

Was ist Grundvorraussetzung in der digitalisierten Möbelfertigung und wo kann uns Industrie 4.0 tatsächlich helfen?

Im Vortrag wird die Instandhaltung näher beleuchtet. Ziel der Instandhaltung ist es, eine störungsfreie Produktion sicherzustellen = Null ungeplante Instandhaltungseinsätze. Es werden administrative und operative Prozesse beleuchtet. Wie können uns intelligentere Systeme helfen, um die Informationen an den Ort des Geschehens zu bringen.

13:30 - 14:00 Uhr | Fertigungsleittechnik (MES) in der Möbelproduktion, Arno Sturm, 3Tec Automation

Was bedeutet MES (manufacturing execution system) und welche Aufgaben hat es innerhalb der betrieblichen Organisation? Wie automatisieren kleine, mittlere und große Möbelproduzenten heute ihre Produktion?

Anhand von praktischen Beispielen wird eine Einordnung von MES innerhalb der Möbelproduktion erläutert. Es werden die Hauptfunktionen aufgezeigt und anhand praktischer Beispiele die Einbindung in betriebliche Automatisierungslösungen dargestellt.

14:00 - 14:30 Uhr | Kaffeepause

14:30 - 16:00 Uhr | Podiumsdiskussion zum Thema IoT-Plattformen

Diskussionsteilnehmer:

- Dr. Mario Kordt, Weinig Dimter
- Christian Neumann, Tapio
- Frieder Schuler, Homag
- Christian Terfrüchte, SCM Group
- Jacek Pigorsch, Biesse
- Holger Max-Lang, Lectra

16:00 Uhr | Verabschiedung und Veranstaltungsende

Referenten

Elko Beeg

Sachsenküchen

mehr

Dr. Mario Kordt

Weinig Dimter

mehr

Christian Neumann

Tapio

mehr

Sebastian Schmidt

Goldbach Kirchner raumconcepte

mehr

Arno Sturm

3Tec Automation

mehr

Per Berggren

IKEA Industry

mehr

Holger Max-Lang

Lectra

mehr

Wolfgang Oswald

Jeld-Wen Deutschland

mehr

Frieder Schuler

Homag

mehr

Christian Terfrüchte

SCM Group

mehr

Rudolf Faußner

Schüller Möbelwerk

mehr

Dr. Jens-Uwe Meyer

Innolytics

mehr

Jacek Pigorsch

Biesse Deutschland

mehr

Dr. Sebastian Stiehm

EffizienzCluster Management

mehr

Effiziente Möbelfertigung in der Praxis

Am 29. und 30. November 2017 ging der erste Fachkongress der möbelfertigung in Düsseldorf an den Start. In rund 1,5 Tagen brachten Redaktion und Referenten die 115 Teilnehmer auf den neuesten Stand zum Thema vernetzte Fertigung in der Möbelherstellung. Werfen Sie hier einen Blick auf die letztjährige Veranstaltung!

Lageplan

Veranstaltungsort

Das Hotel Nikko Düsseldorf liegt inmitten von “Little Tokyo”, der größten japanischen Gemeinde Deutschlands. Binnen weniger Minuten erreichen Sie Königsallee und Kö-Bogen, Altstadt und Rheinpromenade, das Bankenviertel ebenso wie den Hauptbahnhof. Der Flughafen Düsseldorf International ist in nur 10 Minuten mit dem Auto oder der Bahn zu erreichen.

Hotel Nikko Düsseldorf
Immermannstraße 41
40210 Düsseldorf

T: 0211/834-0
F: 0211/161216
www.nikko-hotel.de

Welcome Abend

Am Abend des 21. November laden wir alle Teilnehmer und Referenten herzlich zu einem lockeren Welcome Get-Together in die Hausbrauerei "Zum Schlüssel" in der Düsseldorfer Altstadt ein.
In uriger Atmosphäre erwarten Sie kühles Altbier, leckeres Essen und anregende Gespräche.

Hausbrauerei Zum Schlüssel
Bolkerstraße 43
40213 Düsseldorf

Tel: 0211/8289550
https://www.zumschluessel.de/

Registrierung

Registrierung "Effiziente Möbelfertigung"

Formular 4

Preise

Standardpreis: 999,- € (899,-€ bei Anmeldung bis zum 12.10.2018)
Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. Die Hotelübernachtung ist nicht in den Konferenzpreisen enthalten.