7./8. September | Hamburg
möbel kultur insights
Best Practices aus der Möbelbranche

Der digitale Tornado wirbelt Branchenstrukturen durcheinander und stellt Möbelvermarkter vor neue Herausforderungen. Doch Zeiten des Umbruchs bergen auch immer Chancen. Gerade der Mittelstand kann von neuen Lösungswegen profitieren. Die „möbel kultur“ lädt zum Konferenztag in Hamburg ein und präsentiert Erfolgsbeispiele aus der Branche für die Branche.

Veranstaltungsprogramm

Donnerstag, 7. September 2017, Welcome Get-Together im designxport

18:00 Uhr | Begrüßung im designxport Hamburg

Am Vorabend der Veranstaltung laden wir alle Teilnehmer und Referenten herzlich zu einem lockeren Welcome Get-Together im designxport in der Hafen-City ein. In ungezwungener Atmosphäre und umgeben von inspirierendem Design erwarten Sie kühle Getränke, nordische Snacks und anregende Gespräche.

18:30 Uhr | Keynote von Prof. Peter Wippermann, Trendbüro

Zum Auftakt ein Blick über den Tellerrand mit einer Keynote zu Trends und Perspektiven der Möbelbranche von Prof. Peter Wippermann. 

19:00 bis 21:00 Uhr | Networking bei kühlen Drinks und leckeren Snacks

Freitag, 8. September 2017, Konferenztag im Ameron Hotel / Alte Kaffeebörse

09:30 Uhr | Begrüßung und Einführung in das Thema von Sascha Tapken (möbel kultur) und Co-Moderator Pierre Haarfeld (eTribes)

10:00 Uhr | Seamless Commerce - in der bevh-Marktbeobachtung und aus der Cairo-Perspektive

Seamless Commerce - die nahtlose Customer Experience über alle Kanäle hinweg. Teilweise heute schon Realität im stetig wachsenden E-Commerce, zukünftig auch im Einzelhandel nicht mehr wegzudenken. Gero Furchheim stellt aktuelle Marktbeobachtungen auf Grundlage der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland“ des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) vor. Hierbei lässt er seine praktischen Erfahrungen aus der Cairo AG, die im Premium-Einrichtungsmarkt E-Commerce, Versandhandel und stationäre Designstores miteinander verbindet, einfließen.

10:30 Uhr | "Hier und sofort" - Was zählt, ist die Geschwindigkeit!, Volkmar Halbe, Germania Werk Krome

"E-Commerce is not a crime!" Wo wochenlanges Warten auf das neue Möbel schon fast zum guten Ton gehört, sind 24 Stunden bald nicht mehr schnell genug! Ein wettbewerbsfähiges Kostenniveau ist die Pflicht! Produktwelten, die den Verbraucher begeistern, die Kür! Aber funktionierende Prozessketten entlang der gesamten Supply-Chain, das immer mehr wirklich differenzierende Argument! Denn "hier und sofort" wird zum kaufentscheidenden Impuls! Und gleichzeitig zu einer großen Herausforderung für Industrie und Handel! Volkmar Halbe zeigt - ganz praxisnah - Ansätze auf, wie Sie das sich dramatisch verändernde Kaufverhalten der Verbraucher als Chancen nutzen können.

11:00 Uhr | Kaffeepause

11:30 Uhr | Der Marktplatz-Macher – Wie Limal Möbel über Ebay und Amazon verkauft, Andreas Voswinckel, Limal

Drei Mal in Folge zweistelliges Wachstum für Möbel im E-Commerce: Möbel, Leuchten und Dekoration gehören zu den am stärksten wachsenden Artikeln im Onlinehandel. Und Marktplätze wachsen noch stärker als der Gesamtmarkt: Jeder kann ohne Zutrittsbeschränkungen auf eBay, Rakuten und Amazon verkaufen. Die Möglichkeiten scheinen endlos, die Gefahren und möglichen Fehler sind nicht weniger zahllos.

In Gegenwart und Zukunft sind Marktplätze Fluch & Segen für die Möbelindustrie.

Die Entscheidung einen Online-Marktplatz aktiv als Vertriebskanal zu nutzen fällt nicht immer leicht: Andreas Voswinckel wird in seinem Vortrag darüber sprechen, welche Hindernisse es zu überwinden gilt, welche Strategien Sinn machen und wie sich die aktuellen Chancen in echte Stärken verwandeln lassen. Er berichtet aus seinen umfangreichen Erfahrungen, gibt Anregungen für die Wahl der richtigen Marktplätze und zeigt, welche Hebel bedient werden müssen, um dauerhaft erfolgreich am Marktplatzgeschäft teilzunehmen.

12:00 Uhr | Digitales Marketing – Was die Möbelbranche von anderen Branchen lernen kann, Ralf Versteegden, Vesch Digital

The world is digital. Your marketing too? VESCH DIGITAL hilft als Full-Service-Digitalagentur Marken und Unternehmen erfolgreicher zu sein in der digitalen Welt. Mit digitalem Marketing, aber auch ganzheitlicher digitaler Transformation von Geschäftsprozessen /-modellen.

12:30 Uhr | Influencer Marketing – Was Blogger wirklich wert sind, Alexander Pascal Borner, blogfoster

Im Bereich Endkundenmarketing stellt sich oft die Frage, welcher Kommunikationskanal geeignet ist, um den Endverbraucher für die Marke zu begeistern und für diese zu aktivieren. Der Werbekanal „Blog“ bietet viel Gestaltungsspielraum aber auch Schwierigkeiten die gerade aus den Freiheiten dieses Kanals resultieren: Wie können die richtigen Blogger für Ihre Produkte oder Ihre Markenbotschaft gefunden werden? Was muss man bei der Auswahl des richtigen Influencers beachten und was ist dieser letztendlich wert? Welche Rolle kann dieser Kanal für den Marketingmix bedeuten? Diese Fragen werden im Vortrag behandelt. Darüber hinaus kann in einer offenen Diskussionsrunde auf weitere Punkte sowie aufkommende Fragen eingegangen werden.

13:00 Uhr | Mittagspause

14:00 Uhr | Start-up-Spirit – ein Mittelständler schafft die digitale Wende, Lena Schaumann, Lumizil

Wie ein klassiches Möbelhaus ein Multichannel-Konzept implementiert hat, das für den stationären Möbelhandel zukunftsweisend sein könnte.

14:30 Uhr | Handel ist immer die Begegnung von Menschen, Bert Martin Ohnemüller, neuromerchandising group

Was wir aus Hirnforschung, Evolutionsbiologie und mehr als 30 Jahren Erfahrung über den Umgang mit Menschen und über uns selbst lernen können.

15:00 Uhr | Exklusive Endverbraucherzahlen aus dem Schlafen-Segment, Arne Stock, moebel.de

Plötzlich ist das Einrichtungssegment Schlafen eines der Top-Themen der Branche. Grund sind unter anderem die boomenden „One-fits-all“-Matratzen-Shops, die nahezu monatlich die digitale Bildfläche betreten und das bestehende Business ordentlich aufmischen. Die entscheidenden Fragen lauten: Wächst der Markt noch oder wird der Umsatzkuchen nur fleißig umverteilt – und zwar vom stationären auf den Online-Handel? Und wie erreicht man eigentlich weiterhin den Endverbraucher? Arne Stock gibt in seinem Vortrag zunächst eine Marktübersicht, nennt die wichtigsten Kennzahlen und zeigt die Customer Journey des Endverbrauchers auf.

15:15 Uhr | Kaffeepause

15:30 Uhr | Diskussionsrunde: Blase oder Business im Matratzen-Commerce?

Diskussionsrunde mit folgenden Teilnehmern:

Marcus Diekmann, Matratzen Concord
Manuel Müller, Bettzeit
Thomas Staba, OTTO
Klaus Neudecker, Rummel Matratzen

16:15 Uhr | Verabschiedung und Veranstaltungsende

Referenten

Prof. Peter Wippermann

Trendbüro

mehr

Andreas Voswinckel

Limal

mehr

Lena Schaumann

Lumizil

mehr

Manuel Müller

Bettzeit-Gruppe

mehr

Thomas Staba

OTTO

mehr

Gero Furchheim

bevh-Präsident und Cairo-Geschäftsführer

mehr

Ralf Versteegden

Vesch Digital

mehr

Bert Martin Ohnemüller

neuromerchandising group

mehr

Marcus Diekmann

Matratzen Concord

mehr

Pierre Haarfeld

eTribes Connect

mehr

Volkmar Halbe

Germania Werk Krome

mehr

Alexander Pascal Borner

blogfoster

mehr

Arne Stock

moebel.de

mehr

Klaus Neudecker

Rummel Matratzen

mehr

Lageplan

Veranstaltungsort

Die Konferenzlocation befindet sich im alten Kaffeebörsensaal in der Speicherstadt Hamburg. Der Saal gehört zum AMERON Hotel, in dem wir für unsere Konferenzteilnehmer ein exklusives Zimmerkontingent reserviert haben. Das Buchungsstichwort erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

AMERON Hotel Speicherstadt
Am Sandtorkai 4

20457 Hamburg

www.ameronhotels.com/de/hotel-speicherstadt-hamburg/info

Welcome Get-Together

Designxport ist Hamburgs Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum für aktuelles Design. Auf über 700 Quadratmetern Fläche, stellt designxport Design aus, lädt zu Präsentationen von Designern ein, verkauft Hamburger Design im Xshop und betreibt die Ideenküche.

designxport
Hongkongstraße 8
20457 Hamburg

http://www.designxport.de/

Registrierung

Registrierung 2

Formular 2

Preise

Standardpreis: 999,- € (899,-€ bei Anmeldung bis zum 27.07.2017)
Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt. Die Hotelübernachtung ist nicht in den Konferenzpreisen enthalten.